Fluch

Ich habe mich nochmal hingelegt und einige Stunden geschlafen. Aber auch im Schlaf kann ich derzeit nicht davonrennen. Ich habe geträumt, dass ich versucht habe, mich zu verlieben. Es ging nicht. Mit niemanden. Erst, als ich mir vorstellte, der Mann sei A., konnte ich für einen Moment glücklich sein. Das Gefühl in seinen Armen zu liegen war wahnsinnig real. Ich bin unter Tränen aufgewacht! In einem anderen Traum hat A. neuen Bekanntschaften erzählt, dass an mir alles gescheitert sei. Ich hätte alles zerstört. Noch im Halbschlaf habe ich ihm von den Träumen erzählt.

Beim ersten Traum hat er irgendwas so falsch verstanden, dass er sofort dachte, ich habe nach dem gestrigen Telefonat wieder was mit irgendeinem Mann gehabt. Er hat gedacht, ich hätte mich schon wieder in die Arme des Nächsten geschmissen. Es macht mich kaputt zu sehen, dass ich niemals - egal wie perfekt und toll ich sein werde - vor der Vergangeheit loskomme. Er wird mich immer damit verbinden! Es haftet an mir, wie ein Fluch!

Ich habe eine Tierarztpraxis gefunden. Fast um die Ecke, man kann von hier aus hinlaufen! 6,10 Euro kostet das Krallenschneiden und die Öffnungszeiten sind unglaublich Patientenfreundlich (einmal die Woche bis 22 Uhr)! Jetzt muss ich nur am Mittwoch bei meiner Mutter die Transportbox abholen und dann kann es losgehen!

5.3.07 13:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen